HIV/AIDS-Aufklärung in den Abschlussklassen 10a, 11c und 11d

von (Kommentare: 0)

Fragt man Schülerinnen und Schüler nach ihnen bekannten sexuell übertragbaren Krankheiten, wird an erster Stelle meist AIDS genannt. Nach wie vor ist AIDS eine Krankheit, die zwar behandelbar, aber immer noch nicht heilbar ist. Damit ist das Thema noch immer sehr aktuell und im Repertoire der Präventionsveranstaltungen an der Staatlichen Wirtschaftsschule Kitzingen enthalten.

Aus diesem Grund fand auch in diesem Schuljahr am Donnerstag, 14.10.2021 wieder eine 90minütige Präventionsveranstaltung der HIV/AIDS-Beratung Unterfranken (Caritas) für die Abschlussklassen 10a, 11c und 11d statt.

Die Schülerinnen und Schüler wurden gefragt, was sie über HIV und AIDS wussten und was der Unterschied sei. Anschließend wurde gemeinschaftlich geklärt, dass – HIV (human immunodeficiency virus) der Erreger ist, der die Krankheit AIDS (acquired immune deficiency syndrome) auslösen kann.

Im Laufe der Veranstaltung erhielten die Schülerinnen und Schüler dazu umfangreiche und fundierte Informationen über die Infektionswege, Auswirkungen von HIV/ AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Des Weiteren wurden vor allem auch Schutzmöglichkeiten und die Vorgehensweise bei einer möglichen Infektion ausführlich besprochen. Eine ansprechend gestaltete Power Point Präsentation, sowie die Antworten der erfahrenen Berater ließen keine Fragen offen. Die Referenten freuten sich über eine rege Teilnahme mit großem Interesse an der Thematik und der Präventionsveranstaltung.

Die Schülerinnen und Schüler wurden abschließend dazu angehalten verantwortungsbewusst mit ihrer Sexualität umzugehen und können sich bei anstehenden Fragen oder Problemen jederzeit über ein Kontaktformular, bzw. die Online - Beratung an die Beratungsstelle in Würzburg wenden.

 

Kontaktadressen:

https://www.aidsberatung-unterfranken.de/kontakt/kontaktformular/

https://www.aidsberatung-unterfranken.de/beratung/online-beratung/

Zurück