Aktuelle Informationen - Corona

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Kultusministeriums unter www.km.bayern.de/unterrichtsorganisation.

Der Wechselunterricht orientiert sich am regulären Stundenplan, d.h. zu den jeweiligen Unterrichtszeiten wird es Arbeitsaufträge (per Mail, MS-Teams oder mebis), Videobesprechungen mit der Lehrkraft oder Zuschaltung zum Präsenzunterricht in der Schule (per MS-Teams), Sprech- und Fragestunden mit der Lehrkraft und/oder Feedback zu erledigten/ abgegebenen Aufgaben (per Mail, MS-Teams oder mebis) geben.
Wir bitten daher darum, zu den jeweiligen Unterrichtszeiten die genannten Arbeits- und Kommunikationskanäle zu nutzen/ abzurufen, um informiert zu sein. Da der Distanzunterricht verpflichtend ist, ist eine Verhinderung (z. B. aufgrund von Krankheit oder technischen Problemen) im Sekretariat zu melden.

Die jeweilige Lehrkraft steht zu den Zeiten ihres Unterrichtsfaches laut Stundenplan immer per Mail oder MS-Teams für Fragen,… zur Verfügung.

Schriftliche Leistungsnachweise sind für Schülerinnen und Schüler im reinen Distanzunterricht ausgesetzt, mündliche Leistungsnachweise sind jedoch weiterhin möglich.

Die Lernplattform mebis funktioniert. Jedoch kann es in Spitzenzeiten bei der Anmeldung zu Wartezeiten kommen. Nach einem kurzen Moment (Infofenster erscheint) wird man dann automatisch weitergeleitet. Es empfiehlt sich daher, mebis nicht gerade um 08:00 Uhr zu nutzen, sondern etwas azyklisch.

Unsere Beratungslehrkraft und Schulpsychologin steht den Schülerinnen und Schülern bzw. deren Erziehungsberechtigten weiterhin per Mail und Telefon (s. hier) zur Verfügung.

Für Fragen stehen wir per Mail und telefonisch (s. hier) gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die mediale Berichterstattung und nutzen Sie die Homepage des Kultusministeriums (s.u.). Sobald wir neue Informationen haben, werden wir Ihnen diese über die gewohnten Kommunikationskanäle und hier auf unserer Homepage weiterleiten.

Wir hoffen, mit diesen Maßnahmen und der weiterhin strikten Beachtung der Infektionsschutzregeln dem Ziel "Rückkehr zur Normalität" sukzessive näher zu kommen.

Kurzfristige Änderungen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sind möglich. Informationen über die aktuellen COVID-19-Fallzahlen in Ihrer Region finden Sie hier.  Der bisherige "Drei-Stufen-Plan ist bis auf Weiteres außer Kraft gesetzt. (Regelungen je nach Inzidenz-Zahlgemäß des "Drei-Stufen-Planes des Kultusministeriums: hier - derzeit nicht gültig!)
Weitere Informationen zum Unterrichtsbetrieb im laufenden Schuljahr finden Sie auch hier auf den Seiten des Kultusministeriums.

Für einen Wechsel- oder Präsenzunterricht gelten weiterhin u.a. folgende strenge Hygiene- und Infektionsschutzvorschriften (Rahmenhygieneplan vom 04.06.2021):

1. Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten Krankheitssymptomen wie...

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Gliederschmerzen
  • starke Bauchschmerzen
  • Erbrechen oder Durchfall

ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) ist.

In jedem Fall muss vor dem Schulbesuch ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt werden. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!
Wird kein negatives Testergebnis vorgelegt, kann die Schule erst wieder besucht werden, wenn die Schülerin bzw. der Schüler keine Krankheitssymptome mehr aufweist und die Schule ab Auftreten der Krankheitssymptome sieben Tage nicht besucht hat.

  • Die Schülerin bzw. der Schüler darf die Schule auch ohne Vorlage eines o.g. Tests besuchen, soweit nur noch die leichten Krankheitssymptome nach Nr. 2 vorliegen und er bzw. sie an den Selbsttestungen in der Schule teilnimmt.

2. Schülerinnen und Schülern ist in den folgenden Fällen trotz leichter Krankheitssymptome auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests der Schulbesuch möglich:

o Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen),
o verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber) oder
o gelegentlichen Husten, Halskratzen oder Räuspern.

In allen anderen Fällen ist der Schulbesuch auch bei leichten Krankheitssymptomen nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt wird. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

Schülerinnen und Schüler die Schule entgegen dieser Vorgaben die Schule besuchen, werden in der Schule isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

Nach der Genesung von einer Erkrankung mit leichten Krankheitssymptomen ist der Schulbesuch auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests möglich.

*) Durchführung eines solchen Tests z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen.

Eine entsprechende Elterninformation als PDF finden Sie hier.

Bei der zusätzlichen Nutzung von Antigen-Selbsttests ist ein positives Testergebnis umgehend dem örtlichen Gesundheitsamt zu melden, damit ein PCR-Test angeordnet und durchgeführt werden kann. Bis zum Ergebnis ist eine häusliche Quarantäne einzuhalten.

 

Weitere Hygieneregeln für den Schulalltag:

- regelmäßiges gründliches Händewaschen;

- Abstand von mind. 1,5m möglichst einhalten und Maskenpflicht (idealerweise mindestens medizinische Masken) im Schulgebäude (auch im Unterricht!), auf dem gesamten Schulgelände sowie im Sportunterricht;

- Kein Körperkontakt;

- Einhalten der Husten- und Niesetikette;

- intensives Lüften (mind. 5 Minuten alle 45 Minuten, bzw. gemäß der Anzeige des CO2-Messgeräts oder alle 20 Minuten ohne Messgerät)

- Partnerarbeit und Gruppenarbeit nur mit 1,5m Mindestabstand;

- derzeit sind kein Pausenverkauf sowie keine Nutzung des Wasserspenders möglich;

 

Weitere aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen medialen Berichterstattung sowie der Homepage des Kultusministeriums (s.u.). Wir werden Sie zu gegebener Zeit hier und per Mail über das weitere Vorgehen informieren.

Der Bayerische Rundfunk stellt unter dem Motto "Schule daheim" hier ein umfassendes Video-Lernangebot zur Verfügung.

Das Kultusministerium stellt mit der Webseite www.distanzunterricht.bayern.de ein Portal mit Informationen rund um das "Lernen zu Hause" zur Verfügung. Die Seite befindet sich im stetigen Auf- und Ausbau.


Ein Klick auf das kleine Bild unten führt zu unserer Motivationscollage zur Zeit der Schulschließung.

Aktuelle Informationen folgen an dieser Stelle:

- 09.04.2021: Elterninformationsschreiben des Kultusministeriums
- 26.03.2021: Die Einwilligungserklärung für die Selbsttests finden Sie hier (bitte ausdrucken, korrekt ausfüllen und im Sekretariat abgeben).
- 14.03.2021: Merkblatt zum Umgang mit Erkrankungssymptomen
- 14.03.2021: Link zum aktuellen Rahmenhygieneplan
- 10.03.2021: Elterninformationsschreiben von Herrn Prof. Dr. Michael Piazolo und Kurzinfo
- 25.02.2021: Tipps zur Stärkung der psychischen Widerstandsfähigkeit in Pandemiezeiten (KIBBS)

- 16.02.2021: Elterninformationsschreiben des Kultusministeriums zum Unterrichtsbetrieb ab dem 22.02.2021
- 28.01.2021: Informationen des Kultusministeriums zur Verlängerung des Distanzunterrichts bis vorerst einschließlich 12.02.2021 für alle Jahrgangsstufen
- 19.01.2021: Informationen zu Terminänderungen im laufenden Schuljahr (inkl. Prüfungstermine für Abschlussklassen)
- 07.01.2021: Informationen des Kultusministeriums zum Distanzunterricht ab Montag, 11.01.2021
- 14.12.2020: Informationen des Kultusministeriums zu den Neuerungen ab Mittwoch, 16.12.2020
- 14.12.2020: Merkblatt Notbetreuung
- 08.12.2020: Informationen des Kultusministeriums zu den Neuerungen ab Mittwoch, 09.12.2020

- 30.11.2020: Informationen des Kultusministeriums zu den unterrichtsfreien Tagen am 21. und 22.12.2020

- 16.11.2020: Schreiben von Kultusminister Piazolo an die Erziehungsberechtigten und Schülerinnen und Schüler

- 16.11.2020: Kurzfassung des aktuellen Rahmenhygieneplans

- 13.11.2020: Elterninformation zum Umgang mit Erkältungssymptomen vom Kultusministerium

- 05.09.2020: Informationen zum Schuljahresbeginn, Informationen zum Brückenangebot, Rahmenkonzept Distanzunterricht By
- Aktuelle Informationen zum Brückenangebot und zum voraussichtlichen Start ins Schuljahr 2020/2021

Ältere, archivierte Informationen rund um COVID19 finden Sie hier.

Die Verwaltung ist weiterhin telefonisch und per E-Mail (wochentags von 08:00 - 12:30 Uhr) erreichbar.

Anmeldungen werden während einer etwaigen Schulschließung nur per elektronischer Post (PDF-Formular) oder Briefpost entgegengenommen. Wir bitten um Verständnis.

Sie finden auf den Seiten des Kultusministeriums wesentliche Informationen für die bayerischen Schulen in Bezug auf das Coronavirus.